Rezension: Legenden der Nebel-Siva

Hallo!

Nach (leider) einigen Wochen melde ich mich auch mal wieder!

Die liebe Emily Delphy hat mir den zweiten Band von „Legenden der Nebel“ als Rezensionsexemplar zugeschickt (nochmals vielen Dank) und dieses möchte ich nun rezensieren.

In Band zwei von „Legenden der Nebel“ geht es mit Eyonne und Nayan weiter, die nun in der Unterwelt sind.Dort treffen sie auf Suerielle (Nayans verschollene Liebe) und eine gefährliche Flucht beginnt. Während dessen kehr in die Oberen Quartiere eine der vermissten zwölf Waatranerinnen auf.

 

Wie schon den ersten Band,habe ich Teil zwei verschlungen.Die Geschichte über Eyonne und Nayan ist wirklich sehr spannend und ich konnte das Buch fast nicht aus den Händen legen (leider musste ich, da ich sehr viel für die Schule zu tun hatte).

Besonders gefällt mir nicht nur die Story sondern auch der Schreibstil von Emely Delphy und die Sicht aus den verschiedenen Perspektiven. So lässt es sich viel besser in die Geschichte eintauchen .

 

Fazit:

Ich kann das Buch auf jeden fall empfehlen (und natürlich Band eins auch ).Die Story ist flüssig lesbar und auch sehr spannend.Also wenn ihr Fantasy (bzw. Romantasy) mögt dann ist dieses ich auf jeden Fall ein muss!

Werbeanzeigen

Rezension: Insatiable

 

Ich war vor Kurzem auf der Suche nach einer neuen Serie und bin bei Netflix auf die neue Serie: Invariable gestoßen.

In Invariable geht es um die 17 Jahre alte Patty, die in der Schule immer gemobbt wurde , weil sie dick war und nun schlank ist.Seit sie schlank ist sind alle nett zu ihr und sie wird beliebt, doch sie möchte sich, indem sie bei Schönheitswettbewerben und Miss-Wahlen teilnimmt an allen rächen, die sie gemobbt haben. Dabei steht ihr ihr Coach Bob zur Seite.

An sich finde ich die Geschichte der Serie fesselnd, doch was mich sehr stört ist, dass in der Serie „dick“ oder „kräftig“ sein als schlimm oder hässlich abgestempelt wird.Außerdem denkt man sich nach manchen folgen “ Was habe ich mir gerade angesehen?“.

Obwohl die Schauspieler gut spielen, ist manchmal der Charakter der einzelnen Personen unklar.Zum Beispiel ist Patty manchmal zickig dann wieder verunsichert und danach total selbstbewusst.Und das im ständigen Wechsel.Dadurch wirkt alles irgendwie auch „unecht“.

2,5/5 Sterne

 

(Unbezahlte Werbung)